Jung bleiben beginnt im Kopf

on

SPONSORED Dieses Blog-Magazin beschäftigt sich mit Lebensgestaltung (Lifetime Design) und dem Gestaltung jeder einzelnen Lebensphase (Lifetime Phases). Dabei geht es auch um die Gestaltung des Lebens im Alter. Doch was ist Alter, Anti-Aging, oder wie ich das nenne ‚Happy Aging‘? Und wie können wir uns motivieren und zusätzlich unterstützen, damit Happy Aging gut gelingt?

 

Das Thema Anti-Aging/Happy Aging ist eines meiner Lieblingsthemen. Denn genau die Gestaltung des Alters sind relevant dafür, wie die 2. Lebenshälfte aussieht und wie wir diese aktiv und positiv erleben können. Da ich davon überzeugt bin als ehemalige Finanzberaterin, dass wir Altersvorsorge, aber auch Arbeiten neu definieren und gestalten werden müssen, wird zunehmend auch das Thema Anti-Aging/Happy Aging wichtig. Wie wir dieses dann gestalten wollen und können – das ist die Herausforderung. Hierzu benötigt es immer mehr ein gutes und hilfreiches Wissen darum, wie Altern positiv gestaltet werden kann jenseits einer von Marketing und Konsum geleiteten Gesellschaft. Schon im Jahr 2003 hatte ich in einer Veranstaltung  Altersvorsorge als ‚Gesundheit – Arbeit – Finanzen – Lebensgestaltung‘ definiert. Es geht also weder nur um Geld noch um ausschließliches Einschmieren der Haut: es geht um mehr. Es geht um Erneuerung – unsere persönliche Weiterentwicklung, die nie aufhört.

Es geht um Zielsetzungen – wie wollen wir positiv Leben gestalten und wie wollen wir ökonomisch gut aufgestellt sein, selbst wenn es mal nicht so gut läuft.

So habe mich nun einmal über meinen Blogger-Pool ‚TRUSTED BLOGS‘ bei einer Kampagne beworben, wo es um einen Produkttest ging zu Audio-Programmen von Ulrich Oldehaver, „einem der bekanntesten NLP-Trainer und Business Coaches in Deutschland“ laut seiner Webseite. Ich wollte sein Audio-Programm zum Thema ‚Anti-Aging‘ testen. Obwohl ich ansonsten hier sehr kritisch und skeptisch bin, da mich bisher nur wenige NLP-Trainer überzeugen konnten. Beim Angebot von Ulrich Oldehaver hatte ich den Eindruck, dass dessen Angebot und seine eigene Geschichte, auch als ehemaliger Leistungssportler, aber auch ehemaliger Finanz-Mensch, authentisch und glaubwürdig sind.

Ulrich Oldehaver im Coaching-Gespräch

 

Als ich zum Produkttest aufgenommen wurde, war ich gespannt, was mich erwartete.

Audio-Programm ‚Anti-Aging‘ – WERBEFOTOGRAFIE zum Programm-

Ich kann es gleich vorweg sagen: das Audio-Programm ‚Anti-Aging‘ hat mich mehr als überrascht und wirklich überzeugt. Ulrich Oldehaver, der sein Unternehmen MINDVISORY nennt, hat hier ein Produkt (sowie viele weitere Audio-Produkte) entwickelt, das nicht nur wissenschaftliches Wissen rund um das Thema Anti-Aging unangestrengt vermittelt, sondern zugleich eine tiefenentspannende Wirkung entfaltet und die Synchronisierung beider Gehirnhälften unterstützt. Da ich mich für das Thema Neurowissenschaften seit längerem interessiere und mich intensiv damit beschäftige, weiß ich, dass man immer auf die selbst bestimmte Einflussnahme auf unser Gehirn achten muss. Umso mehr ist es wichtig, vorsichtig mit all den Angeboten umzugehen, die rund um dieses Thema auf dem Markt vorkommen.

Deshalb ist es jedem selbst überlassen, für welche Form des Trainings für vernetztes Denken man sich entscheidet. Ich nutze schon immer unterschiedlichste Audio-Dateien von anerkannten Coaches. Nun auch die von Ulrich Oldehaver, wenn auch aktuell als Produkt-Testerin.

Hier kann ich sagen, ist etwas sehr Gelungenes entwickelt worden als Angebot: die angenehme Stimme von Ulrich Oldehaver als Sprecher sowie die Musik, die von Prof. Thomas Hettwer komponiert wurde, sind eine gelungene Mischung, um in kurzer Zeit eine wellness-artige Stimmung zu bekommen und zugleich ein Wissen, das Anti-Aging in eine ganz andere Richtung lenkt, als es ansonsten in unserer Konsum- und Marketing-Gesellschaft üblich ist: dass es auch hier um persönliche Weiterentwicklung, Gesundheit, innere Kraft, Zielsetzung und um das ‚Wissen-Was-Man-Will‘ geht.  Also ganz mein Ding.

Zum Vergrößern der Grafik bitte Anklicken

Ich gebe hier einfach einmal ein paar der Infos der ca. 26 Minuten dauernden Audio-Datei wieder, um einen Eindruck zu vermitteln, welchen Input man bekommt.

  • Anti-Aging sei ein guter Begriff für das Marketing, aber ein schlechter Begriff, um gesund und jung zu bleiben.  Denn NICHT GEGEN DAS ALTERN ZU SEIN, sondern zu wissen, was Du willst, sei das Wesentliche fürs gesunde Altern – dabei sei der Fokus auf das Positive und auf das angestrebte Ziel zu setzen
  • Sich vorzustellen, wer und wie wir ausschauen wollten: ‚Stell Dir Dich im Spiegel vor, was für Dich das bestmögliche Ergebnis am Ende dieses Audioprogramms ist‘, ‚Was wäre die bestmögliche Wirkung für Dich persönlich‘, ‚Was siehst Du, wie fühlt es sich an‘ – hier werden gute und einfühlsame Anregungen gegeben und man fühlt sich angenommen als Mensch
  • sich zu entspannen anstatt gegen das Alter zu kämpfen – hier wird eine andere Sichtweise von Altern und dem Umgang damit gezeigt
  • Alt oder jung sei im Prinzip relativ – was zählt sei, dass man glücklich und entspannt sei, von tief innen heraus Freude, Liebe und Lebendigkeit ausstrahle, im Einklang mit der Natur zu sein – all das seien die wesentlichen Voraussetzungen für Erneuerung, was im Prinzip gesundem Altern entspricht – hier wird die Relativierung von Jung-Sein und Alt-Sein gebracht und dass es um das GEFÜHL geht, nicht um das kalendarische Alter
  • jung, vital, attraktiv, gesund, leistungsfähig, harmonisch – diese Eigenschaften seien die Grundlage für positives Anti-Aging, die dann zum jugendlichen Aussehen erst führen
  • Kämpfen sei genau das, was nicht hilft – sondern Loslassen und In-Sich-Ruhen sowie das entspannte Innere Selbst. Wenn man kämpft, gehe die jugendliche Leichtigkeit und leider auch das jugendliche Aussehen weg. Das Alter habe also nichts mit dem kalendarischen Alter zu tun – denn manche Menschen schauten mit 70 Jahren noch wie 60 Jahre oder noch jünger aus. Die äußere Erscheinung sei ein Ausdruck des inneren Selbstbildes. – hier zeigt das Programm einen hilfreichen Weg, sich emotional einzulassen und sich nicht zwanghaft, sondern entspannt aufs Altern einzulassen, also nicht ANTI sondern PRO Aging und damit für ein HAPPY Aging zu stehen.

Das alles unterlegt mit wunderschöner Musik ergibt insgesamt eine gelungene Komposition.

Was ich auch gut finde, ist die Info, die bei dem Kauf mit dazu gelegt wird: eine sehr gut beschriebene Kurzbroschüre in pdf-Form, die neben der Vita des Autors und des Komponisten auch wichtige Infos sowie ein paar FAQs zum Umgang mit der Audio-Datei mitliefert. Damit man sich auch hiervon ein Bild machen kann, stelle ich die Info-Datei hier auch zur Verfügung.

Einen Auszug daraus möchte ich hier bewusst bringen, weil mir die positiven Eigenschaften von Musik und deren Schwingungen für den menschlichen Körper und Geist bewusst sind. In der dem Kauf beigelegten Info-Anleitung steht also auch etwas über die Auswirkung der Schwingungen der Musik:

„Die von Prof. Thomas Hettwer individuell für das
jeweilige Ziel des MindChange Audioprogramms
komponierte und arrangierte Klangwelt wirkt tiefer
als das bewusst Gehörte und Wahrgenommene. Die
Komposition und die in ihr eingewobenen Töne unterstützen
die jeweils gewünschte Aktivierung bestimmter
Gehirnareale. Sie leiten den Hörer automatisch durch
verschiedene Hirnaktivitäten und unterstützen die
Synchronisation der beiden Hirnhälften. Damit wirken
die MindChange Audioprogramme allein schon durch
die Klangwelt und unterstützen die gewünschte persönliche
Weiterentwicklung auf einer komplett unbewussten
Ebene.
Zusätzlich wirkt die Schwingung des Klangteppichs auf
die Zellen und das vegetative Nervensystem. Dadurch
fühlen sich die meisten Hörer einige Zeit nach dem
Hören des MindChange Audioprogrammes deutlich
vitaler und leistungsbereiter. Es konnte beobachtet
werden, dass diese insgesamt gesteigerte Leistungsfähigkeit
und Leistungsbereitschaft mit zunehmender
Häufigkeit des Hörens nachhaltig länger anhält.“

Da nach meiner eigenen Forschung im Bereich der Langlebigkeit es beim Altern tatsächlich mehr als um Hautcremes, gesunde Ernährung und Urlaub geht, sondern um Themen wie Zellverjüngung (beispielsweise durch Telomerase, die durchaus auch durch Musik beeinflusst werden kann), Überwinden von Blockaden und Ängsten, das Erleben persönlicher Autonomie (Übereinstimmung der eigenen Wünsche& Bedürfnisse mit dem Erlebten), dürfte es zukünftig immer mehr Produkte brauchen, die jenseits einem Mainstream-Marketing einem dabei helfen, dies auch wirklich positiv und selbstbestimmt umsetzen zu können.

Ich habe die Audio-Datei jetzt schon mehrfach angehört und werde sie sicherlich in meinen Alltag integrieren, da ich tatsächlich einen entspannenden Effekt bereits innerhalb kürzester Zeit spürte. Damit hatte ich gar nicht wirklich gerechnet, da ich vollkommen offen, aber auch kritisch darauf zuging. Da ich ja jederzeit frei entscheiden kann, ob ich hier weiter dran bleiben will oder nicht, fühle ich mich auch wohl dabei. Dies ist die freie Entscheidung, die ich mir wünsche bei Trainings dieser Art – dass ich es kaufen oder nicht kaufen kann, dass ich es anhören oder nicht anhören kann. Dass ich FÜHLEN kann, ob es mir guttut oder nicht und danach entscheide, inwieweit ich weiterhöre oder nicht. Deshalb empfehle ich jedem, selbst zu entscheiden, WIE man sich beim Happy Aging und ganz generell bei Coachings zu Veränderungs- und Entwicklungs-Prozessen unterstützt oder unterstützen lässt. Wichtig ist, sich dabei WOHL zu FÜHLEN. Ansonsten dient es nicht der Weiterentwicklung oder der fürs Alter so wichtigen Zellverjüngung. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt hier im Blog-Magazin auf jeden Fall berichten, wie ich mich nach längerem Anhören dieser Audio-Datei fühle und ob sich eine weiterhin deutliche Wirkung von Leistungsfähigkeit und Entspannung einstellte. Ich denke, da bin ich gegenüber meinen Lesern nach Produkttests auch verantwortungsbewusst genug: zu berichten, wie die Langzeitwirkung dieses Anti-Aging-Programmes war.

Heute aber kann ich zumindest sagen, dass ich einen sehr guten Eindruck vom Audio-Programm ‚Anti-Aging‘ habe und dass dies eine vernünftige und vor allem tiefgründige Art ist, sich einem positiven Happy Aging zu widmen.

Und noch etwas möchte ich bemerken und das hat jetzt mit dem Produkt-Test nur indirekt zu tun: ich bin das erste Mal in meinem Leben wirklich neugierig auf NLP geworden – bisher stand ich dieser Form des Trainings mehr als skeptisch gegenüber, wenn es auch seit vielen Jahrzehnten schon eine anerkannte Trainings-Methode ist. Jetzt werde ich mich doch etwas näher damit beschäftigen, da ich das Gefühl habe, hier wirklich etwas Wirkungsvolles entdeckt zu haben. Mir erscheint auch noch wichtig zu erwähnen, dass ich mich nur für wenige Produkt-Kampagnen bewerbe oder solche annehme – denn man weiß ja immer erst hinterher, was man getestet hat. Also muss man sich schon VORHER über die Anbieter informieren, um bei sich selbst bleiben zu können. Ich denke, hier wurden meine Erwartungen auf jeden Fall deutlich übertroffen. In ein bis zwei Monaten werde ich einen weiteren Blog-Beitrag, der dann nicht gesponsert ist, schreiben und berichten, wie ich mich FÜHLE. Vielleicht wurde ich dann zwischenzeitlich ja sogar Kundin von Ulrich Oldehavers Unternehmen.

__________________________

Bildnachweis: PhotoGraphics von Sabine Hauswirth, Germany; Produkt- und Werbebilder von Mindvisory; Mann mit Kopfhörer: shutterstock_211717399

Transparenznachweis/Anzeige: der Produkt-Test wurde über meinen Blogger-Pool TRUSTED BLOGS im Rahmen einer Kampagnen-Bewerbung vermittelt; für den Produkt-Test erhielt ich ein Honorar der Firma Mindvisory GmbH; dabei wurde ich weder in meinem inhaltlichen noch journalistischen Stil in irgendeiner Weise beeinflusst . Dieser Beitrag enthält Werbung. Weitere Infos:www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.