Zukunfts-Ökonomie

Ökonomie ist ein vielfältiges Feld. Und ökonomisches Handeln nochmal ein spezielles Feld. Im wissenschaftlichen Bereich wird dieser Bereich Neuro-Ökonomie genannt. Es wird von zahlreichen Wissenschaftlern und nahmhaften Psychologen und Ökonomen sehr angeregt darüber berichtet, diskutiert und auch gestritten, welche Typen von Menschen es gibt, wenn es um ökonomisches Handeln geht bzw. wenn es grundsätzlich um…

Zukunft Gestalten

Als kreative Business-Expertin entwickelte ich zwei innovative Modelle, die eingesetzt werden im Bereich der Zukunftssicherung und Wachstumsförderung von Unternehmen und Privatpersonen. Motivation und Grundlage war meine Annahme, dass Zukunftsgestaltung und -sicherung nur mit neuen Formen von Training sowie von Einkommens-Modellen machbar ist. Und dass dabei GESUNDHEIT, PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG sowie EINKOMMEN/GELD die Basis eines guten Lebens nur…

Lebenslanges Arbeiten möglich machen

Die Zeiten haben sich verändert und sie ändern sich auch immer schneller. Das muss einen nicht beunruhigen, gut ist es aber, wenn man sich einfach darauf flexibel einstellen kann.!–more– In mehreren Blog-Beiträgen bin ich auf unterschiedliche Berechnungen von Renten eingegangen, sprich: wieviel Geld benötigt man heute, um im Alter den gewohnten Lebensstandard zu erhalten. Oder…

Aktien lernen

Seit dem Jahr 2013 bin ich bekanntermaßen ja nicht mehr in der Finanzbranche tätig. Obwohl es mir sehr schwer fiel und ich meinen Job extrem gern gemacht hatte, war es der einzig richtige Schritt. Mein Wissen gebe ich weiter – in unterschiedlichen Bereichen. !–more–So habe ich aktuell zwei (virtuelle) Portfolios bei Wikifolio, einer Online-Plattform, erstellt,…

Glück durch Reduktion?

Glück, Stärke und Erfolg Ich stelle mir immer wieder selbst die Frage, was denn für mich persönlich Erfolg bedeutet: und ich kann dies mittlerweile sehr klar formulieren – obwohl ich in der Finanzbranche tätig war, ist Geld für mich definitiv nicht Hauptsache und noch nie gewesen. Dass Geld dazu gehört, ist ganz klar und muss…

Ist Glück Knäckebrot oder wie kommen wir zu Leichtigkeit und Wohlstand zugleich?

Die eiermilchlegende Wollmilchsau oder die wollmilchgebende Eierkuh, gibt es die tatsächlich?  Nein, natürlich nicht, aber es geht um Leichtigkeit, Einfachheit im Leben und nicht um Begrifflichkeiten. Es geht darum, die eigenen Ziele im Leben festzustecken. Und auch groß zu denken. Und über das Thema „Funktionieren“ oder „Leben“  oder „Wohlstand trotz Leichtigkeit“ nachzudenken. Gibt es Wohlstand…

Von Mobilheimen die Innovation abschauen

In meinen Beratungen und Berechnungen rund ums Thema „Versorgungslücken“, also dem, was zum Leben im Alter fehlt und dem Auffüllen der Lücke, habe ich in den letzten 14 Jahren einfach feststellen müssen, dass fast niemand  – außer sehr Vermögende – ihre Versorgungslücke decken können. Auffällig bei allen war der hohe Kostenanteil an Wohnkosten, also Ausgaben…

Immobilien als Zukunftssicherung? Es kommt darauf an.

Der fatale Irrglaube, sein Geld ausschließlich in Immobilien zu stecken, bedeutet, in vermeintliche Sicherheiten zu investieren. Zukünftige Nachfrager nach Immobilien sind die junge Generation. Ob die noch so leben wollen oder können wie ihre Eltern, bleibt fraglich. Aber eines ist sicher: der Demographie-Faktor zeigt, dass „die Jungen“ ganz wenige sind und „die Alten“ sehr viel….

Rechenexempel Baufinanzierung: So reduzieren Sie Ihre Kosten

Haben Sie schon einmal das Baufinanzierungs-Angebot Ihrer Bank nachgerechnet oder hinterfragt? Haben Sie schon einmal berechnet, wie sich Ihre Darlehensrate zusammensetzt? So rechnen Sie: Darlehensrate = Darlehenssumme x (Zinssatz + Tilgungssatz)    geteilt durch (100 x Ratenzahl pro Jahr) Die Rate einer späteren Anschlussfinanzierung berechnen Sie so: Darlehensrate= ursprüngliche Darlehenssumme x (Zinssatz + anfänglicher Tilgungssatz)  geteilt…