Alltagstauglich Kreativität und Reduktion trainieren

Ressourcen zu nutzen, kann ganz unterschiedlich angegangen werden. Upcycling ist eine ganzheitliche Herangehensweise an Ressourcen-Nutzung und für Reduktion. Daher kann es auch als Training angewandt werden.  In diesem Artikel geht es um eine weitere meiner Kreativitäts-Techniken für den Alltag – die jeder und jede tagtäglich üben kann. Heute möchte ich eine Kreativitätstechnik vorstellen, die ich…

Reduktion als Unternehmens-Schutz

Digitale Souveränität wird sicherlich nicht gerade auf Anhieb unter das Thema Innovation und Unternehmens-Schutz und auch schon gar nicht unter Lifetime Design angesiedelt werden. Zunächst. Doch bei näherem Hinsehen wird Reduktion, mein Lieblingsthema von Anfang an in diesem Blog-Magazin, das Stressdiät, Digital Detox und das Training der Reduktionsintelligenz durch Naturbezug und Kreativität beinhaltet, immer mehr…

Social Media

Social Media wird heute überall und laufend gemacht. Manche machen auch gar kein Social Media und haben nicht einmal einen Internet-Auftritt. Doch was bringt in Zukunft werbewirksame Auftritte, was ist authentisch und wie gestaltet man den Umgang damit? Wir haben heutzutage einen hohen Anteil an Blogs, auch unser Online-Magazin war bis vor einigen Monaten ein…

Was ist Querdenken?

Die Bezeichnung ‚Querdenker‘ führt auch heute noch bei vielen Menschen zu Irritationen, weil weder unser Schulsystem noch herkömmliche Trainings-Methoden, die üblicherweise auch als ‚Frontalunterricht‘ bezeichnet werden, weil vorne jemand etwas referiert und die Teilnehmer oder Schüler das Gesprochene aufnehmen und verwerten, dies vermitteln. Dieses wenig auf die Sinne hin orientierte Lernen hat auch seine Berechtigung,…

Wie können wir Veränderung begreifbar machen?

Veränderung ist meines Erachtens zukünftig nur noch durch Reduktion in allen Bereichen machbar. Zuviel der Reize, zuviel der Informationen und ein Zuviel der Kanäle. Wie geschieht Veränderung, wie strukturieren wir unseren Alltag, wenn eine schier unübersichtliche Flut von Informationen zusätzlich zum normalen (Berufs-)Alltag dazu kommen? Ich habe mich also auf den Weg durch eine Menge…

Vorhandes nutzen, verändern & neu verwerten

SPONSORED   Ich mache heute mal einen Produkttest und zeige anhand meiner Methode des U.P.C.Y.C.L.I.N.G. Design Sensing, wie einfach diese Methode für Veränderungs- und Innovations-Prozesse anwendbar ist. Diese ist sehr einfach in den Alltag integrierbar – sowohl beruflich wie auch privat. Und hilft, mit Veränderungen besser umzugehen, sinnvoll vorzugehen sowie die eigenen Ressourcen wie auch Ressourcen…

L.E.E.R.E.© – Reduktion als Erfolgs-Formel

Vor 3 Jahren entwickelte ich eine Erfolgsformel für strategische Reduktion. Dies veröffentlichte ich in einem knappen Blog-Beitrag, den ich heute wieder aufgreifen mag. Die vielen Glücks- und Erfolgs-Ratgeber sowie Positiv-Denkens-Bücher und ach ja, auch die vielen Events, Vorträge zu dem Thema Erfolg – ich kann es manchmal schon nicht mehr hören und lesen. Denn was…

Bewusst leben und warum Fahrradfahren gut fürs Gehirn ist

Immer wieder schreibe ich von Selbst-Management, Stress-Management und alltagstauglichen Übungen für Innovations-Denken, Flexibilität und Geschwindigkeit (IFG). Dabei finde ich es vor allem wichtig, alltagstaugliche Dinge in den Alltag oder in Trainings zu integrieren. Das geht nicht mit allen Dingen, manches gilt es wirklich erst zu lernen und dadurch zu „automatisieren“, wie das so schön heißt. Aber…

Alltags-taugliche Kreativitäts-Techniken(2)

Ressourcen zu nutzen, kann ganz unterschiedlich angegangen werden. Upcycling ist eine ganzheitliche Herangehensweise an Ressourcen-Nutzung. Daher kann es auch als Training angewandt werden. Ganz am Ende des Blog-Beitrages werde ich über Ressourcen schreiben aus neurobiologischer Sicht. Hier geht es jetzt aber um eine weitere meiner Kreativitäts-Techniken für den Alltag – die jeder und jede tagtäglich…

Widerstand & Flow

Viele Veränderungen rufen im Menschen Widerstand hervor, wenn das in einem hervorgerufene Gefühl nicht positiv besetzt ist. Denn Veränderung / CHANGE ist immer mit dem Adaptiv-Unbewussten irgendwie verbunden und führt bestenfalls nur zu Irritationen. Meistens aber ist hier ein mulmiges oder negatives Gefühl damit einhergehend – kurz: es ist Widerstand vorhanden. Hier kann man aber…