Das Modell der Satelliten

Die Gründerin und Inhaberin von LICHTSCHEUNE, Sabine Hauswirth, entwickelte als Unternehmens- und Innovationsberaterin unter anderem ein Innovationskonzept für die Modellierung von Geschäftsmodellen. Ihr eigenes Geschäftsmodell entspricht diesem. Es geht darum, das eigene Potenzial (im Modell ‘Satelliten’ genannt) und die eigene Vielfalt zu nutzen, zu entwickeln und sich dann zu fokussieren auf ein Potenzial, und dabei laufend die weiteren Potenziale zu trainieren. Die Grundlage basiert dabei auf der Flexibilität, flexibel auf Satelliten umzuswitchen, wenn der S-Fokus (Fokus-Satellit) nicht funktioniert. Das Satellite-Core-Modell wird insbesondere entwickelt durch die Entwicklungsformel 1+4=ONE. In der Unternehmensberatung wird auch dieses Modell zur Flexibilitäts-Anwendung und Entwicklung von Potenzial von Mitarbeitern sowie eines Corporate Think Tanks genutzt.

Grundprinzip ist das strukturierte und konsequente Training von Vielfalt, das wiederum nur auf Grundlage von Reduktion gedeihen kann.

Satellite

Das Modell ist ein flexibles Modell

Das Modell ist als Rahmen gedacht. Sabine Hauswirth benannte es ‚Design on Frame‘, also die individuelle Ausgestaltung des durch das Modell beschriebenen Rahmens.

Das Buch zum Modell

Wer in die Entwicklung von Vielfalt durch Flexibilitätstraining und gezielte Struktur einsteigen möchte, kann sich hier durch das Buch wertvolle Anregungen holen im Zeitalter von Industrie 4.0 und dem Zeitalter digitaler Transformation. Ohne gezieltes Training von Kindern, Schülern und Mitarbeitern, das auf die kommenden und bereits vorhandenen Veränderungen vorbereitet, wird der Change ein Gewaltakt, der womöglich schlecht endet: der Mensch wird sich den Robobern ergeben.

 

AUS DEM INHALT DES BUCHES: 
„Man kann nicht hoffen, die Welt zum Besseren zu wenden, wenn sich der Einzelne nicht zum Besseren wendet. Dazu sollte jeder von uns an seiner eigenen Vervollkommnung arbeiten und sich dessen bewusst werden, dass er die persönliche Verantwortung für alles trägt, was in dieser Welt geschieht, und dass es die direkte Pflicht eines jeden ist, sich dort nützlich zu machen, wo er sich am nützlichsten machen kann.“
Mit diesem Zitat von Marie Curie, (1867 – 1934), eigentlich Maria Sklodowska, polnisch-französische Physikerin und Chemikerin, Nobelpreis für Physik 1903, Nobelpreis für Chemie 1911, beginnt das Buch zum Satellite-Core-Modell. Es ist die Aufforderung, aus dem Zuviel herauszutreten, um Vielfalt ganz bewusst und strategisch zu trainieren – anstelle Multitasking kulturfähig zu machen, stellt sich die Autorin Sabine Hauswirth gegen das Gleichzeitig-Tun von Dingen, anstatt dessen das Nacheinander-Tun von Dingen, die dem eigenen Potenzial entsprechen und so persönliches Wachstum und/oder Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen. So geschehen, birgt dies in Unternehmen für Mitarbeiter wie auch für Privatpersonen die Möglichkeit, das eigene Potenzial und somit die eigene Schatzkiste zu heben. Wer regelmäßig das eigene Potenzial nach dem Satellite-Core-Modell trainiert, wird Wachstum und Innovation ernten. Weg vom Konformismus des Gewohnten und raus aus dem Silotunnel-Blick – wer sich vielfältig macht und dazu steht, macht nicht nur sein Unternehmen einzigartig. Derjenige bringt Innovation durch ganz gezielte Förderung der eigenen Vielfalt zum Vorschein. Im Zeitalter digitaler Transformation nicht nur ein Muss – sondern auch eine Möglichkeit, Resilienz und Zufriedenheit anstatt laufender Selbstoptimierung zu erzielen.

INHALTSVERZEICHNIS:

Vorwort. S. 10
Das Modell der Satelliten. S. 23
Das Modell als Training für vernetztes Denken, für geistige Flexibilität & Innovation S. 38
Das Modell als Einkommens-Quelle. S. 72
Das Modell als Marketing-Instrument. 87
Das Modell als Instrument für adaptiv-situative Anpassung von Geschäftsmodellen S. 93
Das Modell als Instrument der Personalentwicklung. S. 99
Das Modell als Chancen- Multiplikator. S. 106
Das Modell als Weg zu Wohlbefinden & Zufriedenheit. S. 111
Das Modell als Selbstmanagement-Werkzeug. S. 113
Das Modell als innovative Altersvorsorge. S. 119
Das Modell als Weg. S. 125
Die vier Phasen der Entwicklung. S. 127
Nachwort. S. 134
Literaturverzeichnis. S. 137

IMPRESSUM:
Lichtscheune Media & Management
Sabine Hauswirth www.lichtscheune.de
© Copyright 2019 Sabine Hauswirth, München, www.sabine-hauswirth.com
Gestaltung Buchumschlag/Titelblatt:
Sabine Hauswirth (Foto: Sabine Hauswirth)
ISBN 978-3-945114-60-5
Neuauflage
139 Seiten
Alle Rechte vorbehalten – All Rights reserved. Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlages wiedergegeben werden.

%c2%a9 sabine hauswirth cover sc

Produkt empfehlen